Aktuell

Wie in jedem Jahr organisiert SELF Kassel e.V. verschiedenste Kulturprogramme. So haben wir auch schon in diesem Jahr eine Bildungsfahrt nach Bonn unternommen, ein internationales Mitbringbrunch organisiert, mehrere Montagstreffen arrangiert und einen regelmäßigen Mathetreff angeboten.

Bildungsfahrt nach Bonn

DSC_0881
DSC_0812

Bei der Bildungsfahrt nach Bonn, Ende Mai 2019, nahmen insgesamt 16 Personen teil. Unter anderem SchülerInnen, Studierende, Ehrenamtliche und PraktikantInnen.

Während unseres Aufenthalts in Bonn besuchten wir das Museum „Haus der Geschichte“, in dem sie eine Rundführung bekamen. Die Jugendlichen erhielten Einblicke in die deutsche Geschichte ab 1945. So lernten sie etwas über die deutsche Nachkriegszeit, die Übernahme der vier Siegermächte und deren Gebietsaufteilung in Besatzungszonen und die Teilung Deutschlands in die BRD und DDR. Des Weiteren gewannen sie Einblicke in die Zeit der 50er und 60er Jahre, die Zeit der Gastarbeiter bis hin zur Wiedervereinigung und die Flüchtlingspolitik seit 2015.

Als weiterer Programmpunkt besuchten wir den Ort Königswinter, der ungefähr zwanzig Minuten südlich von Bonn liegt. Ausgangspunkt war die Drachenfelsbahn, die die älteste noch betriebene Zahnradbahn in Deutschland ist.

Ein weiteres Highlight war das World Conference Center, in dem wir an einem Rundgang teilgenommen haben, welches ein Kongresszentrum im Bundesviertel von Bonn ist. Es umfasst Teile des Bundeshauses – darunter den Neuen Plenarsaal des Deutschen Bundestages – und einen 2015 fertiggestellten Erweiterungsbau als neues Hauptgebäude. Das Kongresszentrum wurde 1999 als Internationales Kongresszentrum Bundeshaus Bonn (IKBB) gegründet, 2007 erhielt es seinen heutigen Namen.

Im Zusammenhang mit dem Besuch im Haus der Geschichte war es themenübergreifend sehr passend. Für einige der Jugendlichen war es ganz neu, dass Deutschland einmal in die BRD und in die DDR aufgeteilt war.

Internationales Mitbring-Buffet

SELF Kassel e.V. fördert(e) seit der Gründung des Vereins rund 147 SchülerInnen und Studierende aus 22 verschiedenen Herkunftsländern. Dies veranlasste uns dazu, ein internationales Mitbring-Buffet zu organisieren. Ende April trafen sich dann 15 Personen, von denen jede/jeder ein „Landestypisches“ Gericht mitbrachte. So hatten wir u.a. Speisen aus Syrien, Polen, China, Türkei, Deutschland, Russland und Italien.

4
2
1

Mathetreff

Einmal in der Woche findet der Mathetreff statt, der von einem Studenten der Universität Kassel angeboten wird. Jeder/jede Person, die Hilfe in Mathe braucht, ist dazu eingeladen, teilzunehmen.

Montagstreff

Der Montagstreff findet einmal im Monat statt, bei dem SchülerInnen, Ehrenamtliche sowie Mitglieder vom Vorstand teilnehmen. Bei diesem Treffen besteht die Möglichkeit, sich bei Fragen, Problemlagen oder Veränderungsvorschlägen auszutauschen. Zudem können die SchülerInnen und Ehrenamtlichen neue Leute kennen lernen.

Diese Gruppenangebote helfen den Jugendlichen ihre Persönlichkeit zu entwickeln, soziale sowie interkulturelle Kompetenzen durch Gruppenerlebnisse zu steigern und darüber hinaus Erfahrungen zu teilen.